Jakobsweg

Die Kirche und die Klosterruine liegen direkt am Jakobsweg. Das Kloster war einst ein wichtiges Etappenziel für Pilger aus ganz Europa auf ihrem Weg von Luzern/Bern und von Interlaken/Amsoldingen nach Fribourg. Noch heute laden Kirche und Klosterruine müde Pilger ein zur Rast und Besinnung auf dem Pilgerweg. 

 

Verweilen Sie im Gasthof Bären - gegenüber der Kirche - oder im Viva Bistro & Bar - von der Kirche 10 min ostwärts, beim Kreisel. Geniessen Sie das prächtige Alpenpanorama.

 

Ein Spaziergang auf die Egg bietet einen grandiosen Blick auf die Alpen und das Schwarzenburgerland.

 

Verpflegung und Proviant für Ihre Pilgerreise können Sie bei der Familie Jung, Bäckerei-Konditorei Dorfmarkt, einkaufen (neben dem Gasthof Bären, gegenüber der Kirche).

 

Besuchen Sie die Klosterruine mit dem kleinen Museum, wo die Cluniazensermönche bis vor gut 500 Jahren gewohnt, gebetet und gesungen haben. Und beten, singen, meditieren Sie selbst: in der historischen Martinskirche vor den symbolreichen Glasfenstern von Felix Hoffmann. Die ältesten Mauern der Kirche sind sogar noch ein gutes Jahrhundert älter als die Mauern der Klosterruine.

 

Im Klostermuseum bei der Ruine liegt ein Pilgerbuch für Ihre Gebete und Gedanken. Im Museum finden Sie auch den Pilgerstempel.

 

Informationen zum Pilgerweg finden sie hier, beim Verein Jakobsweg. Dort sind auch gedruckte Broschüren zu den Wegetappen in der Schweiz erhältlich.

  

Wenn Sie in Rüeggisberg übernachten wollen, finden Sie hier (Homepage der politischen Gemeinde Rüeggisberg) eine Zusammenstellung der Übernachtungsmöglichkeiten.

 

Gottes Segen auf Ihrem Pilger- und Lebensweg.