Abdankungen

Für eine Beerdigung gilt eine Ausnahme vom behördlichen Verbot von öffentlichen Veranstaltungen. Dabei sind aber die gesundheitlichen Vorsorgemassnahmen streng zu beachten.

Im Falle einer Kremierung ist zu prüfen, ob die Abdankung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden kann.

Die Abdankung ist auf den engsten Familienkreis (10 - 20 Personen) einzuschränken, später kann dann eine Gedenkfeier im grösseren Rahmen durchgeführt werden.
Gemäss Auskunft des BAG wirkt diese Ausnahme auch nach dem Entscheid des Bundesrates vom 20. März 2020 weiter. Es sind aber die gesundheitlichen Vorsorgemassnahmen streng zu beachten.

Nach Möglichkeit ist die Abdankung daher nur auf dem Friedhof durchzuführen, damit die Teilnehmenden untereinander den erforderlichen Abstand einhalten können.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Pfr. Rolf Nünlist, Tel. 031 809 03 22 oder

Ueli Rüegsegger, Präsident der Kirchgemeinde, Tel. 079 412 49 78